Featured Artikel

Arcangelo Corelli
Concerto grosso op. 6 Nr. 8 g-Moll „Fatto per la notte di Natale”
Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 46 H-Dur Hob I:46
Wolfgang A. Mozart
Rondo a-Moll KV 511 (Klavier Solo)
Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 „Jeunehomme”

Alexander Lonquich, Leitung und Klavier

Konzerteinführung 17.15 Uhr mit Dr. Matthias Corvin
AUSVERKAUFT.

Neujahrskonzert der Stadt Neuss am 06. Januar 2019

Der Kartenvorverkauf für das traditionelle Neujahrskonzert der Stadt Neuss mit der Deutschen Kammerakademie Neuss (dkn) am Rhein startet.

Neujahrsempfang und -konzert

Ab Samstag, 1. Dezember 2018, um 9 Uhr sind Karten für das traditionelle Neujahrskonzert der Stadt Neuss mit der Deutschen Kammerakademie Neuss (dkn) am Rhein erhältlich. Dem Konzert in der Stadthalle am Sonntag, 6. Januar 2019, um 11 Uhr wird ein Empfang von Bürgermeister Reiner Breuer vorangestellt, der um 10 Uhr im Foyer der Stadthalle beginnt.

Unsterbliche Walzer und Polkas und eine weltberühmte Symphonie, deren Melodien Schlager wurden – das ist das zündende Programm, mit dem die Deutsche Kammerakademie Neuss das neue Jahr einleitet. Johann Strauß und Antonín Dvorák, der nach Johannes Brahms »mehr Ideen als wir alle« hatte, begegnen sich am 6. Januar 2019 um 11.00 Uhr in der Stadthalle Neuss zu ihrem musikalischen Gipfeltreffen. Die Leitung der Deutschen Kammerakademie Neuss hat Radoslaw Szulc, der 1. Konzertmeister beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, und für die Moderation konnte wieder einmal Daniel Finkernagel gewonnen werden.

Der Kartenverkauf ist an das NRW-Ticket-System angeschlossen. Vorverkaufsstellen sind die Tourist Information Neuss, Platten Schmidt, die Theaterkasse des Rheinischen Landestheaters, der Service Point der Neuss-Grevenbroicher Zeitung in der Mayerschen Buchhandlung und www.westticket.de

Maximal vier Karten pro Person

Um möglichst vielen Neusserinnen und Neussern den Besuch des Neujahrskonzerts zu ermöglichen, werden wieder pro Person maximal vier Karten ausgegeben.